Loading...
« Zurück zur Übersicht
Berufsvorbereitung

BerufsvorbereitungPSA Produktionsschule Altona in Hamburg

Die Produktionsschule Altona ist eine Ganztagseinrichtung für aktuell 65 Jugendliche, die ihren Schulabschluss nicht schafften. Jeder Schüler sucht sich zum Start seinen Schwerpunkt selbst aus: Tischlerei, Malerei, Großküche, Grafikstudio oder Internetbüro. Es wird an realen Kundenaufträgen gearbeitet! Interessant also z. B. für Fachhandwerksbetriebe, die für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ihr Büro einrichten oder streichen, eine Veranstaltung durchführen, Flyer erstellen oder ihre Website aktualisieren lassen wollen – und nebenbei einen sozialen Zweck unterstützen möchten. Die PETER JENSEN Stiftung hilft gezielt, indem sie für 3 Jahre die (externen) Lehrkräfte mitfinanziert.

Fazit: Unsere Spenden hatten echten Erfolg! In 2020 schafften von 25 Schülern, die doch noch den ESA schaffen wollten, dieses 18 auch. In 2021 ganze 17 von 20 – und in 2022 noch 14 von 30. „Das Niveau sinkt“ zwar lt.Graetzer, aber ohne den Nachhilfeunterricht hätte die Hälfte den ESA nicht geschafft. Man kann also sagen, wir 42.000 € eingesetzt, ohne die 25 Schüler (18+17+14 : 2) ihren ESA nicht geschafft hätten! Wir finden 1.680 € pro Nase einen „preiswerten“ Beitrag, jungen Menschen zumindest die Chance auf eine duale Ausbildung zu ermöglichen (und damit einen sicheren statt prekären Arbeitsplatz später)! Zumindest in Hamburg ist aktuell eine Berufsschulausbildung ohne ESA nicht möglich.